GEZ Gebühren 2013 - Der neue Rundfunkbeitrag

Seit dem 1. Januar 2013 müssen alle (beitragspflichtigen) Haushalte in Deutschland einen Rundfunkbeitrag in Höhe von 17,98 Euro monatlich bezahlen. Die Rundfunkgebühren wurden durch den Rundfunkbeitrag abgelöst. Gleichzeitig wurde die GEZ (Gebühreneinzugszentrale) durch den Beitragsservice (ARD-ZDF-DeutschlandRadio-Beitragsservice) abgelöst.

Es ist nicht mehr wichtig ob Sie ein Fernsehgerät haben, nur ein Radio oder PC. Jeder Haushalt, unabhängig von den Geräten oder Personen im Haushalt, muss einen Beitragszahler auswählen der den Rundfunkbeitrag in Höhe von 17.98€ monatlich bezahlt! Bezahlen können Sie die Gebühren aber nicht monatlich, sondern nur für ein Kalendervierteljahr, Kalenderhalbjahr oder Kalenderjahr.

Eine Wohnung = ein Beitrag (17,98€). Egal wie viele Geräte oder Personen!

Kraftfahrzeuge die privat genutzt werden, sind durch den Rundfunkbeitrag für die Wohnung abgedeckt.

Wie kann man den Rundfunkbeitrag kündigen?

Sie können mit dem Abmeldeformular den Rundfunkbeitrag kündigen, wenn in Ihrem Haushalt schon jemand den Rundfunkbeitrag bezahlt, bei einem Umzug ins Ausland, Abmeldung einer Zweitwohnung oder sonstige Gründe.

GEZ Gebühren Umstellung - wie wird man informiert?

Laut GEZ bzw. Beitragsservice wird man nur benachrichtigt, wenn man mit Veränderungen zu rechnen hat. Alle anderen wechseln automatisch.

Wenn Sie bereits GEZ Gebühren gezahlt haben, wird sich für Sie in der Regel nichts ändern. Die meisten Beitragszahler zahlen ohnehin schon 17,98 € Monatsgebühr.

Haushalte in denen mehrere Beitragszahler die GEZ Gebühren bis 2013 gezahlt haben, müssen nur noch einmal Gebühren zahlen. Hier sollten Sie aus Ihrem Haushalt auswählen, wer zahlt. Alle anderen Beitragszahler müssen abgemeldet werden (Kündigungsformular).

Mehr Infos zur Umstellung finden Sie hier.

Muss man eine Zweitwohnung anmelden?

Ja, muss man. Auch wenn Sie die Wohnung nur als Zweitwohnung nutzen, sobald Sie dort gemeldet sind, müssen Sie auch den vollen Rundfunkbeitrag zahlen. Wenn Sie die Wohnung vermieten zahlt natürlich der Mieter der Wohnung. Wie oben erwähnt erfährt der Beitragsservice durch einen Datenaustausch mit den Behörden, wer unter welcher Adresse gemeldet ist. (Formular für die Zumeldung einer weiteren Wohnung)

Was ist bei einem Umzug zu beachten?

Das kommt drauf an, ob Sie in eine Wohnung ziehen, in der schon ein Beitragszahler wohnt, oder ob Sie zukünftig Beitragszahler sind. Wenn Sie in eine Wohnung ziehen, wo es schon eine Person gibt, die den Beitrag zahlt, müssen Sie Ihre alte Wohnung von den Gebühren abmelden. Wenn Sie in Ihrer neuen Wohnung Beitragszahler sind, müssen Sie eine Änderung zum Rundfunkbeitragskonto beantragen. Wenn Sie noch nicht gezahlt haben, müssen Sie sich einfach beim Rundfunkbeitrag anmelden. PDF Anträge finden Sie auf der rechten Seite.

Wer bisher keine Gebühren gezahlt hat

Wer bisher noch keine Gebühren gezahlt hat, sollte sich anmelden oder mitteilen, wer der Beitragszahler im Haushalt ist. Der Beitragsservice erfährt durch einen Abgleich mit dem Einwohnermeldeamt Ihre Meldedaten. Eine verspätete Anmeldung kann mit einer Geldbuße geahndet werden und fehlende Gebühren bis zu 3 Jahre rückwirkend eingefordert werden.

Beitragsservice Adresse:

ARD ZDF Deutschlandradio
Beitragsservice
50656 Köln
>> Regionale Ansprechpartner

Service-Telefonnummern:
Telefonzeiten:
Mo-Fr 7:00 - 19:00 Uhr
*6,5 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, abweichende Preise für Mobilfunk
Fragen zum Beitragskonto:
018 59995 0100*
Fragen zum Rundfunkbeitrag:
018 59995 0888*

Faxnummer: 018 59995 0105*
*6,5 Cent/Min. aus dem dt. Festnetz, abweichende Preise für Mobilfunk

Webseite (Beitragsservice):
www.rundfunkbeitrag.de

Formulare
(PDF Format)

>> Alle Formulare und Infomaterialien.